Elternarbeit

Elternarbeit

Das Hauptziel jeder schulischen Institution ist es das einzelne Kind in seinem Lernen zu begleiten und zu fördern. In diesem Zusammenhang spielen verschiedene Faktoren eine zentrale Rolle. Zum einen haben die Lehrpersonen eine wichtige Schlüsselfunktion in ihrem Handeln und Wirken. Das Fundament für erfolgreiches Lernen besteht jedoch in günstigen Voraussetzungen welche zu Hause geschaffen werden. Ein Bindeglied zwischen Schule, Eltern und Kind ist die Schulsozialarbeit. Ein reger Austausch zwischen den drei Partnern Eltern, SSA und Schule bildet eine sehr gute Basis, um erfolgreiches Lernen und eine günstige Entwicklung zu ermöglichen.

Die Schule Ilanz/Glion bietet nebst den regelmässigen Kontakten an Elternabenden und mit individuellen Elterngesprächen zwei weitere Begegnungsplattformen an:

Elternforum

Bereits seit vielen Jahren pflegt die Schule Ilanz/Glion ein Elternforum, insbesondere für die Eltern der Oberstufe. Es dient vor allem als Informationsveranstaltung für Eltern und Lehrpersonen zu einem aktuellen Thema. In den letzten Jahren stand vor allem die Berufswahl für die Schülerinnen und Schüler der 2. Oberstufenklassen im Fokus.

Eltern-Café

Eltern, Lehrpersonen, Schulsozialarbeit und Schulleitung treffen sich auf Augenhöhe zu spezifischen, durch die Eltern ausgewählten Themen, für einen ungezwungenen Austausch. Das Eltern-Café findet zwei Mal jährlich an einem Samstagmorgen statt. Inhaltlich sieht das Eltern-Café ein kurzes Inputreferat zum jeweiligen Thema vor. Anschliessend wird das Thema in stufenspezifischen Gruppen (à ca. 10 Personen) diskutiert.

Eltern-Café - Medien - 12. November 2016

Thema und Allgemeines

Im Frühling des Schuljahres 2016/17 fanden die Medientage für die Kinder der 5. und 6. Klasse statt. Bereits zum 3. Mal fanden die Präventionstage zum Thema "Umgang mit Medien" statt. Für die Inhalte waren die Schulsozialarbeit, die Medienpädagogik und das Ressort Projekte der Schulleitung verantwortlich. Um zu erfahren, welche Teilbereiche der Medienlandschaft den Eltern unter den Nägeln brennt und einer Besprechung am Medientag bedarf, wurden alle Eltern der betroffenen Kinder eingeladen.

Inhalt und Ablauf

Das Thema Medien und der Umgang damit wurde von der Seite Schule, Medienpädagogik und Schulsozialarbeit kurz umrissen. Die Standpunkte wurden dargelegt, Gefahren und Chancen aus der jeweiligen Optik erläutert. Im Anschluss wurde die Diskussion eröffnet. Die 12 anwesenden Eltern und Lehrpersonen tauschten ihre Erfahrungen und Befürchtungen aus. Zusammenfassend konnten folgende Oberthemen genannt werden:

  • Praktische Tipps und Tricks zum Eindämmen des Handy-Konsums der Kinder
  • Austausch von Erfahrungen (wie macht ihr das zu Hause)
  • Die Schnellebigkeit der Medienwelt überfordert Eltern teilweise
  • Klären von rechtlichen Fragen

Abschluss und Quintessenzen

Nach Kaffee und Gipfeli wurde das erste Eltern-Café beendet. Die Quintessenz war, dass das Eltern-Café als Plattform für den Austausch sehr geschätzt wird. Der eher lockere informelle Rahmen bietet die Möglichkeit sich ungezwungen zu äussern und einzubringen. Es wurde der Wunsch nach einem Angebot für Eltern geäussert, um im Bereich Medienwelt auf dem Laufenden zu bleiben.

Im Frühling 2017 wurde dieser Wunsch umgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler der 1. Oberstufe haben einen Anlass durchgeführt, an dem den Eltern die Welt der Medien näher gebracht wurde.