Castrisch - Sevgein - Riein - Luven

Das Schulhaus

Die Kinder der Fraktionen Castrisch, Sevgein, Riein und Luven werden in den zwei Schulstandorten Castrisch und Sevgein unterrichtet.

Der Kindergarten sowie die 1. und 2. Klasse sind in Sevgein, die 3. bis 6. Klassen in Castrisch. Des Weiteren führt die Casa Depuoz eine externe Abteilung für Sonderschule in Castrisch.

Die Schüler werden mit dem Postauto befördert.

Geschichte

Im Jahre 1977 hat sich die Bevölkerung von Sevgein entschieden, nach einem Unterbruch von sieben Jahren, die Primarschule im Dorf wiederum zu eröffnen. Bereits zu jener Zeit war das Wohnen im schönen und zentral gelegenen Dörfchen der Foppa eine Attraktion für Familien mit Kindern. Die Kinderanzahl ist gestiegen. Im Jahre 1980/81 hat die Schule mit Riein und im Jahre 2003/04 mit Castrisch fusioniert. Die Unterstufe ist, mit 8 und 19 Kindern, im Dorf geblieben. Die Infrastruktur von Sevgein umfasst die Mehrzweckhalle, das Schulhaus und den Spiel- und Sportplatz.

Eröffnung der Schule in Sevgein im Schuljahr 1977/78
Der Kindergarten
Kindergarten 2016/17

Der Kindergarten für die Kinder aus den Fraktionen Castrisch, Sevgein, Riein und Luven wird in Sevgein in romanisch geführt. Die Lokalitäten befinden sich im Mehrzweckgebäude. Die gute Infrastruktur mit Turnhalle, grossem und sehr schönem Spielplatz passen gut zum Motto "Purzelbaum Kindergarten". Waldkindergarten, schwimmen und die Skischulwoche sind im Unterricht integriert. Projekte und gemeinsame Arbeiten mit der Primarschule fördern den Zusammenhalt der Kinder.

Klassen
4./5. Klasse 2016/17
6. Klasse 2016/17
1.-3. Klasse 2016/17

Die 1. bis 3. Klasse werden im Schulhaus in Sevgein unterrichtet. Die 4. - 6. Klasse besuchen die Schule in Castrisch. Die Unterrichtssprache ist Romanisch.

Schülerinnen und Schüler von der siebten bis zur neunten Klasse werden in Ilanz unterrichtet.

Stundenpläne / Fahrplan Postauto

Mit einem Klick auf die gewünschte Klasse gelangen sie zum jeweiligen Stundenplan.

Kindergarten

1. Klasse

2. Klasse

3. Klasse

4. Klasse

5. Klasse

6. Klasse

Fahrplan Postauto

Team
Anna Jemmi
Kindergärtnerin
Margrith Gantenbein
Klassenlehrerin 5./6. Klasse
Lokalkoordinatorin
Gion Gieri Sgier
Klassenlehrer 1./2. Klasse
Bianca Spescha
Klassenlehrerin 3./4. Klasse
Andrea Veraguth de Groot
Fachlehrerin
Esther Simonet
Fachlehrerin Textil
Mathilda Derungs
SHP-Lehrperson
Sonja Vetsch
Schwimmen
 

 

 

Schulqualität
Schulbeurteilung und Schulförderung 2015 - 2019 (Schulinspektorat)

 

Schulkultur/ -klima

An der Schule Castrisch-Sevgein herrscht ein gutes Schulklima. Die Beteiligten fühlen sich zum grossen Teil wohl und sind zufrieden mit der Schule.

Alle Betroffenen begegnen sich mit Respekt und Vertrauen. Es herrscht eine offene Kommunikation. Die gegenseitige Unterstützung stimmt. Die Lehrpersonen unterrichten sehr gerne und sind zum grossen Teil auch zufrieden mit den Arbeitsbedingungen. Pädagogische Themen besprechen sie zum Teil während ihrer monatlichen Sitzungen. DieseThemen werden traktandiert und von der Lokalkoordinatorin geführt. Die Schulleitung übernimmt in diesem Zusammenhang keine zusätzliche Funktion.

Ab Anfang Schuljahr wurde die Schule Luven in Castrisch und Sevgein integriert. Für das Schulteam war es wichtig, die Werte und Regeln für das Zusammenleben in der Schule zu erhalten bzw. neu zu implementieren. Die Schülerinnen und Schüler haben diese klare Führung mit klarem Ziel bemerkt. Das ist der Hauptgrund für die zum Teil kritischen Beurteilungen, welche sich aus den Umfragen bei den Schülerinnen und Schülern ergeben haben. Trotzdem geben sie an, den Lehrpersonen ihre Meinung offen mitteilen zu können.

Der Pausenplatz und die Räumlichkeiten ausserhalb der Schulzimmer genügen den Bedürfnissen der Schule nur teilweise.

 

Lehren/Lernen: Klassenführung

Wir beurteilen die Klassenführung im Schulstandort Castrisch-Sevgein als gut.

Die Lehrpersonen verfügen über eine hohe oder sehr hohe Führungskompetenz der Klassen und reagieren angemessen auf Störungen. Der Unterricht ist von wenigen Störungen gezeichnet, die Regeln sind verbindlich und akzeptiert. Sie werden von den Schülerinnen und Schülern befolgt.

Die Eltern sowie auch die Schülerinnen und Schüler bestätigen diese Beurteilung bezüglich des Schulalltages.
In den besuchten Lektionen wurde die Unterrichtszeit für das Lernen und Fördern der Schülerinnen und Schüler gut genutzt. Zeitrauber wie Unpünktlichkeit, trödelnde Übergänge usw. sind zum grossen Teil ausgemerzt.

 

Lehren/Lernen: Unterrichtsklima

Das Unterrichtsklima am Schulstandort Castrisch-Sevgein ist von Achtung und Respekt geprägt. Es herrscht eine gute Lernatmosphäre.

Zwischen den Lehrpersonen und den Schülerinnen und Schülern herrscht ein gegenseitig gutes Verhältnis, welches erlaubt, konzentriert und angstfrei zu lernen und zu arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich in der Schule wohl und werden von den Lehrpersonen gerecht behandelt. Eine Minderheit der Kinder sieht dies etwas anders.

Die Kinder sind der Meinung, dass sie einen guten Klassengeist haben, was eine wichtige Lernvoraussetzung ist.

Während unserer Besuche haben wir eine spannungsfreie Atmosphäre vorgefunden. Das wird von den Betroffenen bestätigt.  Fehler werden auf konstruktive Art und Weise genutzt und niemand wird im Unterricht blamiert, wenn er oder sie etwas falsch macht.

 

Lehren/Lernen: Strukturiertheit/Klarheit

Der Unterricht im Schulstandort Castrisch-Sevgein ist gut strukturiert. Die Aufträge sind klar und verständlich. In den besuchten Lektionen sind die Ziele den Schülerinnen und Schülern transparent gemacht worden, die Prüfung der Ziele ist während zwei Dritteln der Lektionen erfolgt.

Die besuchten Lektionen waren gut rhythmisiert und strukturiert. Zum grossen Teil war der rote Faden in der Planung sichtbar und die Aktivitäten, die Inhalte und die Sozialformen haben gut übereingestimmt. Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern bestätigen diese Beurteilung. Die Lehrpersonen und der Grossteil der Schülerinnen und Schüler halten sich gut an die Unterrichtssprache.

Die Lehrpersonen verfolgen klare Ziele im Unterricht. Diese werden den Schülerinnen und Schülern auch transparent gemacht. Der Rückmeldung der gesetzten Ziele und die Kontrolle, diese erreicht zu haben, haben zum Teil gefehlt.

 

Lehren/Lernen: Kognitive Aktivierung

Die Praxis der kognitiven Aktivierung am Schulstandort Castrisch-Sevgein beurteilen wir als zum Teil gut.

Während der besuchten Lektionen haben sich die Schülerinnen und Schüler gut am Unterricht beteiligt und haben konzentriert gearbeitet. Die Lehrpersonen haben gute Voraussetzungen geschaffen, um die Schülerinnen und Schüler zu aktivieren und ihnen zum Teil ermöglicht, die eigenen Lernspuren in der eigenen Geschwindigkeit zu verfolgen.

Wir konnten beobachten, dass der Stoff genügend und abwechslungsreich geübt und vertieft wurde.

Das Feedback der Lehrpersonen bezieht sich vor allem auf das Verständnis und die Ausführung der Aufgabe. Das Feedback bezüglich des Lernprozesses und das Feedback der Schülerinnen und Schüler gegenüber der Lehrperson werden in der Schule eher wenig praktiziert. Auch werden Schülerinnen und Schüler nur teilweise dazu angehalten, ihre Arbeiten und ihr Lernen zu überdenken.

Wir anerkennen: Eine grosse Mehrheit der Eltern bestätigt, dass ihr Kind im Unterricht viel lernt und die Schule interessante Themen behandelt.

 

Lehren/Lernen: Umgang mit Heterogänität

Die spezielle Förderung der Schülerinnen und Schüler mit speziellen Bedürfnissen und die Zusammenarbeit zwischen den Klassenlehrpersonen und der Heilpädagogin sind im Schulstandort Castrisch-Sevgein gut entwickelt. Die Differenzierung im Unterricht und das Lernen voneinander und miteinander haben Entwicklungspotential.

Im besuchten Unterricht wurde dem Bedürfnis der Schülerinnen und Schüler mit speziellen Bedürfnissen gut Rechnung getragen. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Lehrpersonen funktioniert zum grossen Teil so, dass eine effiziente Arbeit garantiert ist. Sie dient dem Zweck, die Schülerinnen und Schüler auf eine optimale Art und Weise zu fördern.

Die Differenzierung hängt von der Praktik jeder einzelnen Lehrperson ab. In dieser Hinsicht gibt es die grössten Unterschiede in der Schule. Gemäss den Ermittlungen des Inspektorates im Zusammenhang mit den Sozialformen ist die Zusammenarbeit zwischen den Schülerinnen und Schülern in Partner- und Gruppenarbeiten nur zum Teil ein zentrales Unterrichtselement.

Neuigkeiten / Projekte Castrisch/Sevgein/Riein

Während der Herbstferien bleibt das Sekretariat vom 9. - 20.10.2017 geschlossen.

Kontakt

Schule Ilanz/Glion
Primarschule Castrisch
Via Crest 5
7126 Castrisch

Telefon 081 075 434 83 30

Schule Ilanz/Glion
Primarschule / Kindergarten Sevgein
Via da scola 12
7127 Sevgein

Telefon Primarschule 075 434 83 29
Telefon Kindergarten 075 434 83 28
E-Mail Lokalkoordinatorin: margrith.gantenbeinglion.educanet2ch